Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 11. Mai 2018

The New Godfathers Review






The New Godfathers

Story:

Polizist Radovic (Gianni Garko) will Heroinschmugglern den Graus machen. Dazu gibt er sich als Undercover-Agent aus. In Nepal sucht Radovic erfolgreich Kontakt mit dem Zigaretten-Schmuggler Don Francesco (Mario Merola). Durch diesen gelangt er zum mächtigen Gangster Don Michele Vizzini (Antonio Sabato), welchem und dessen Hintermännern, er das Handwerk zu legen versucht…

Meine Meinung:

The New Godfathers hat mir gut gefallen. Es handelt sich nicht um einen typischen Poliziotteschi Titel. Der Film erinnert zum Teil eher an Filme wie Der Pate, wirkt hier und da recht amerikanisch und hat verhältnismässig wenig Action zu bieten. Dem sollte man sich bewusst sein, da man sonst ggf. zu viel erwarten könnte und enttäuscht würde. Was die Shoot-Outs angeht, so sind diese ausserdem unblutig in Szene gesetzt (zumindest die grosse Mehrheit).

Der in Deutschland unter den Titeln Der Große Kampf des Syndikats oder Opium-Way - Der große Kampf des Syndikats (je nach dt. VHS) bekannte Film hat mich wegen folgenden Punkten trotz wenig Action überzeugt und mitgerissen:

Der Film ist sehr stimmungsvoll. Gerade die in Nepal spielenden Szenen mit dem Zigarrenschmuggler haben viel Stimmung ausgestrahlt inklusive tolle Musikuntermalung.

Als zweites möchte ich an dieser Stelle die tolle Musik erwähnen. Dieser passte immer hervorragend zu den einzelnen Szenen. Die Krönung war vor allem der Vorspann und die Musik dazu während das brennende Auto nach Explosionen gezeigt wird mit den Anfang Credits – eine Wucht mit viel Kraft und Power. Stark!

Als dritten positiven Punkt möchte ich die Darsteller erwähnen: diese agieren sehr gut und überzeugend. Gianni Garko und Mario Merola sind mit viel Herz und Emotionen dabei, während die Bösewichte perfekt passen und richtig fies, schmuddelig und schmierig wirken. Dies gilt sowohl für die Hauptpersonen (Hauptbösewicht gespielt durch Antonio Sabato) wie auch Ganoven die nur Kurzauftritte absolvieren (z.B. der Dicke Dealer der Anfang des Filmes mit dem Auto in die Luft gejagt wird).

Natürlich, etwas mehr Action wäre wünschenswert gewesen, aber ist nicht zwingend ein Zwang. Da die positiven Punkt wie erwähnt trotzdem dominieren, kann ich The New Godfathers allen Fans des Genres nur empfehlen! Nicht der klassische Poliziotteschi, aber das Genre ist halt auch sehr vielfältig was immer wieder für Überraschungen und Abwechslung sorgt.

Infos:

O: I'Contrabbandieri di Santa Lucia

Italien 1979

R: Alfonso Brescia

D: Gianni Garko, Mario Merola, Antonio Sabato

Laufzeit des holländischen VHS: Ca. 87 Min.

Gesehen am: 26.02.18

Fassungen: Gibt es in Deutschland bis dato nur auf VHS und zensiert (Stand: Feb. 2018). Mir lag das VHS aus Holland von Video 49 vor (mit Schmuddel-Cover welches an einen Erotik- und/oder Sexfilm denken lässt) = Wahrscheinlich Uncut, Englische Sprache, feste holländische Subs. Bildqualität gut bis auf die Farben (sieht aus wie ein s/w Film). War zunächst am VHS aus Japan interessiert (tolles Covermotiv), dieses aber nicht gefunden (auch nicht über Facebook, Ebay und japanische Privatdealer). Das holländische VHS recht günstig auf Ebay von einem Holländer gekauft. Scheint es bisher nur in Italien auf DVD zu geben (NIX Englisch).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen