Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 18. Januar 2017

Return of the Demon Review





Return of the Demon

Story:

Schatzsucher (u.a. Shing Fui-On, Chui Sau-Lai, To Siu-Ming) erwecken unbewusst einen bösen Dämon (Dick Wei) zum Leben. Mit Hilfe eines Priesters (Charlie Cho Cha-Lee) und dessen Schüler (Robert Mak Tak-Law) versuchen sie den Dämon aufzuspüren und zu vernichten...

Meine Meinung:

Return of the Demon stellt eine Hong Kong Grusel/Fantasy-Komödie dar die mir sehr gut gefallen hat! Es gibt von jedem Genre etwas - Abenteuerfilm, etwas Gore, Zombies, viel Slapstick, Humor, Action und viel Fantasy (Magie, Zauber, Taoist Priester etc.).

Dazu kommen viele bekannte Stars in Haupt- und Nebenrollen - Shing Fui-On (in den 90ern zu jung an Krebs gestorben), Dick Wei als Bösewicht (Dämon, unter der Maske und mit den langen Haaren zuerst nicht erkennbar), Wu Ma (lustiger Kurzauftritt - ich sage nur Hundepisse), Charlie Cho (Mal in einer sympathischen Hauptrolle und nicht als Fiesling) oder  Nat Chan Pak-Cheung in einer herrlich amüsanten, für ihn ungewohnten Nebenrolle als fieser, kampferprobter und schier unbesiegbarer, sadistischer Polizist der einen auf "Wong Fei Hung" macht - Dank starker Choreographie nimmt man ihn die Martial Arts Rolle durchaus ab! Er kommt jedoch nur im Mittelteil vor!

Der Mittelteil stellt als einziges auch etwas Negatives dar, da im Polizeirevier zur viel "Zeit verloren" geht - auch Charlie Cho als Werhundes anstelle eines Werwolfes kann da auf Dauer nicht mehr so richtig unterhalten.

Erst mit dem Voranschreiten der eigentlichen Story wird es dann wieder besser, unterhaltsamer. Es folgen herrlich originelle Szenen (Zombies am Ende, der Nebenplot mit den Eiern und Emily Chu, unglaubliche Szene), viel Action und Überraschungen (der Film Tod von Chui Sau-Lai am Ende hätte nicht sein müssen, sie war eine sympathische Entdeckung im Film)!

Zusammengefasst stellen das erste und das letzte Viertel des Filmes die besten Szenen des Filmes dar, im Mittelteil teilweise etwas lahm, aber fällt nur leicht ins Gewicht. Ansonsten wird eine hohe Qualität und eine grosse Unterhaltung geboten! Spektakel, Abwechslung und genug Fantasy ist vorhanden, um den Fan des HK Kinos bei Laune zu halten! So muss es sein!

Klare Empfehlung von meiner Seite her!

Infos:

O: Mo Gao Yi Zhang

HK 1987

R:  Wong Ying

D:  Shing Fui-On, Chui Sau-Lai, To Siu-Ming, Robert Mak Tak-Law, Dick Wei, Charlie Cho Cha-Lee, Wu Ma, Emily Chu Bo-Yee,  Nat Chan Pak-Cheung

Laufzeit der HK VCD: Ca. 94 Min.

Gesehen am: 07.10.16

Fassungen: Es gibt keine dt. Fassung (Stand: Okt. 2017). Mir lag die alte HK VCD vor = Uncut, gute Bildqualität, O-Ton, englische UT. Eine DVD gibt es mind. in China, jedoch in Mandarin und nicht in Kantonesisch d.h. ohne O-Ton aber auch mit englischen UT.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen