Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 10. Februar 2017

The Fruit Is Swelling Review



The Fruit Is Swelling

Story:

Die achtjährige Peach (Maggie Wong Mei-Kei) und ihre Freundin Fatty werden dank einem magischen Baum, der Wünsche erfüllt, am nächsten Tag zu erwachsenen jungen Frauen. So wird aus der achtjährigen eine achtzehnjährige Peach (Jane Chung Chun) welche ihre ersten sexuellen Erfahrungen und Erfahrungen mit Männern sammeln kann. Sie beobachtet dabei nebst ihrem notgeilen Vater (Elvis Tsui) vor allem ihre ältere Schwester (Christine Hung Hiu-Wan) – die einzige Person die weiss, dass die junge Frau Peach ist. Als sich Peach in der Schwimmlehrer Danny (Jimmy Wong Shu-Kei) verliebt wird die Situation kompliziert da Peach eigentlich eine achtjährige ist und da noch Dannys eifersüchtige Ex-Freundin (Stephanie Fong Shuan) lauert…

Meine Meinung (basiert auf einer stark zensierten Fassung):


HK Mix aus Erotikfilm (vor allem) und HK Klamauk. Der Film wirkt nicht billig oder schmuddelig und leider kann ich den Erotikgehalt nicht in meiner Meinung einfliessen lassen, da die Fassung welche ich sah, stark zensiert ist in den Sexszenen (von 90 auf 82 Minuten gekürzt).

Richtige typische Schnitte mit abruptem Wechsel der Szene und Musik (abgehackt wirken) kam nur 1-2 auf, aber mir fiel beim Schauen schon auf, dass der Film für einen HK Erotikfilm sehr «prüde» ist da nicht sonderlich explizit. Das höchste der Gefühle was man sah waren Brüste und eine Schamhaar Zensur à la japanischem Kino gibt es im HK Kino dieser Zeit eigentlich nicht.

Und ein Film dieser Art mit Elvis Tsui (auch wenn nur grosse Nebenrolle) müsste eigentlich nackter von Statten gehen…

Der Film hat paar sehr hübsche Mädels zu bieten und die Idee, dass eine achtjährige eine Nacht später als 18jährige aufwacht, fand ich originell. Der Film ist trotz dem Inhalt wirklich auch lustig und kommt auch mit Herzschmerz aus – nämlich die Liebesgeschichte zwischen dem Schwimmlehrer und der 18jähirgen Peach. Eine Geschichte wird erzählt, es ist nicht nur eine Aneinanderreihung von belanglosen Sexszenen geworden (in dieser zensierten Fassung sowieso nicht). Am Ende gibt es gar eine moralische Botschaft, vorgetragen von der nur im Bikini bekleideten (und damals fürs westliche Publikum noch total unbekannten) Shu Qi.

Fazit: Wer das Erotikkino aus Hong Kong mag, dem sei dieser Film, jedoch nur in der völlig unzensierten Fassung, empfohlen!

Infos:

O: Mi tao cheng shu shi 1997

HK 1997

R: Chin Man-Kei

D: Stephanie Fong Shuan, Jimmy Wong Shu-Kei, Christine Hung Hiu-Wan, Jane Chung Chun, Elvis Tsui, Maggie Wong Mei-Kei, Shu Qi

Laufzeit der TW DVD: 82:50Min.

Gesehen am: 24.01.17

Fassungen: Es gibt keine dt. Fassung. Mir lag die DVD aus Taiwan vor = Mandarin Dubbed, englische UT, gute Bildqualität, leider in Sexszenen stark zensiert. HK Fassung läuft 90 Minuten während die TW DVD nur 82 Min. läuft. Die HK Fassung (Im O-Ton Kantonesisch) lag mir nicht vor und die TW DVD war extrem günstig. HK Fassungen liegen u.a. und mind. als HK Laserdisc und VC vor. Die LD hätte relativ teuer gewesen aber da Uncut und O-Ton wäre sie natürlich die klar besser Alternative gewesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen