Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 22. September 2018

Terrifier Review



Terrifier

Story:

Halloween: Ein Clown (David Howard Thornton) zieht mordend durch die Gegend…

Meine Meinung:

Clows waren schon immer ein beliebtes Horrormotiv. Beispiele? Stephen Kings Es (TV Film von 1990), das Remake dazu mit dem Titel It (2017), 100 Tears (gefiel mir nicht), Camp Blood Reihe («Dieser Clown ist nicht lustig»), Clown (war okay, von Eli Roth produziert, eher düster und ernst), All Hallows' Eve (habe ich auch als okay in Erinnerung), Funny Man (UK – mit Christopher Lee), Killer Klowns from Outer Space (harmlos – jetzt bereits Uncut ab 12 Jahren freigegeben) oder Stitches (für mich einer der besseren Clown Horrorfilme – Fun-Splatter mit handgemachen Effekten aus Irland). Natürlich gibt es noch viele andere (wie auch Puppen z.B.) – aber die oben genannten kenne ich mehrheitlich.

Nun gesellt sich Terrifier dazu – der nur knapp in der Sammlung stehen bleibt. Soll heissen: nicht alles am Film ist toll. Es war weniger Budget vorhanden als erwartet und eine Story ist nahezu nicht vorhanden. Leider trifft das auch auf Spannung und Stimmung zu – Fehlanzeige. Man fiebert mit den Figuren nicht mit. Dazu sind sie zu wenig gut gespielt und zu wenig charakterisiert und vor allem nicht speziell charismatisch und/oder sympathisch. Es ist egal, wenn der Clown sie bekommt.

Die Einleitung nimmt zu viel Zeit in Anspruch und ist belanglos. Motive und Hintergründe werden nicht geliefert und erklärt (am Ende machen sich noch übernatürliche Phänomene breit). Die Figuren handeln doof und einiges vom Gore wird zu schnell gezeigt, zu wenig explizit und/oder im off stattfindet und/oder nur das Resultat zeigend, was sicher auch dem Budget geschuldet war. Das soll aber nicht heissen, dass der Film harmlos ist. Im Vergleich zu Clown oder Stitches ist Terrifier die grössere Schlachtplatte. Die 2. Hälfte entspringt einem einzigen Überlebens- und Fluchtversuch vom Clown und mind. zwei Gore-Szenen im Film sind wirklich verdammt gut und spektakulär geworden (ich sage nur: Säge!).

Fazit: Man kann den Film gut sichten, ohne dass zu viele Längen entstehen. Im Grossen und Ganzen okay und kurzweilig, aber man sollte nicht allzu hohe Erwartungen an den Film hegen! Für Fans von Horror-Clowns sicherlich an erster Stelle zu empfehlen!

Infos:

O: Terrifier

USA 2016

R: Damien Leone

D: Jenna Kanell, Samantha Scaffidi, David Howard Thornton, Catherine Corcoran, Katie Maguire

Laufzeit der UK DVD: Ca. 81 Min.

Gesehen am: 30.07.18

Fassungen: Mir lag die UK DVD von Signature Entertainment vor = Uncut, gute Bild- und Tonqualität, Englischer Ton, keine Subs. Es gibt keine dt. Fassung (Stand: Juli 2018).

Kommentare:

  1. Wird im Dezenber von Tiberius Film veröffentlicht, in der FSK 18 Fassung...wohlmöglich (wahrscheinlich( CUT.

    AntwortenLöschen