Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 21. März 2018

Special Cop in Action Review



Special Cop in Action

Story:

Polizist Betti (Maurizio Merli) muss mehrere Fälle bearbeiten: Banküberfälle, versuchte Vergewaltigungen und sogar Entführung von mehreren Kindern mit anschliessender Erpressung. Betti gelingt es zwar an die kleinen Fische zu gelangen – doch der Big Boss und eigentliche Drahtzieher der Bande, Gangster Albertelli (John Saxon), scheint unantastbar. Dennoch macht es sich Betti zum Ziel, Albertelli das Handwerk zu legen…

Meine Meinung:

In Sachen Poliziotteschi (Ital. Gangster- und Polizeifilm, hergestellt zwischen 1968-1982) bin ich ein Greenhorn. Ich habe nur wenige Filme aus dem Genre in der Sammlung stehen im Verhältnis zu meiner Wunschliste von 120 Poliziotteschi Titeln. Diese habe ich erstellt, nachdem ich mich genauer mit dem Buch Der Terror führt Regie auseinandergesetzt habe.

Schon in der Sammlung stehend:

- Der Bastard (X-Rated DVD, mit Klaus Kinski und Giuliano Gemma, fand den 
  durchschnittlich)
- Der Berserker (Regie Umberto Lenzi, Stars: Henry Silva, Tomas Milian, gehört 
  sicher zu den besten Titeln)
- Blutiger Freitag (starke Zusammenarbeit zwischen Italien und Deutschland)
- Blutiger Schweiss (habe ich als sehr gut in Erinnerung)
- Brutale Stadt (mit Charles Bronson)
- Convoy Busters (fand ich gut, auch mit Maurizio Merli)
- Die Gewalt bin ich (Tomas Milian Vs. Maurizio Merli, erneut ein Lenzi Kracher)
- The Climber (okay – typische Aufstieg/Abstieg Story mit Joe Dallesandro)
- Hetzjagd ohne Gnade (mit Luc Merenda von Regisseur Sergio Martino)
- Horror-Sex im Nachtexpress (Night Train Ripp Off)
- Im Dutzend zur Hölle (Tomas Milian, filmArt Scheibe empfiehlt sich)
- Im Knast der perversen Mädchen (muss eine 2. Sichtung her, gefiel mir gar 
  nicht)
- Junge Mädchen zur Liebe gezwungen (mit dem letzten Jahr verstorbenen 
  Ray Lovelock)
- Kaliber 38 – Genau zwischen die Augen (mit Mondo Cannibale Star Ivan 
  Rassimov)
- Killer Cop (Bombenanschläge terrorisieren das Land)
- Die Killermafia (Luc Merenda, Tomas Milian, Sergio Martino, in D von filmArt 
  erschienen)
- Die Kröte (erneut Lenzi und Milian Zusammenarbeit)
- Die Letzte Rechnung schreibt der Tod (auch von filmrt zu haben)
- Milano Kaliber 9 (mit dem Deutschen Mario Adorf)
- Mädchen in den Krallen teuflischer Bestien (Mondo Brutale Rip Off)
- Provinz ohne Gesetz (von X-Rated zu haben)
- Die Rache des Paten (Andrea Bianchi und Henry Silva Meisterwerk)
- Racket (mit Fabio Testi)
- Der Schlitzer (Ruggero Deodato und David Hess Sleaze)
- Sonderkommando ins Jenseits (von Raro Video)
- Das Syndikat (dt. Scheibe schon lange Sold Out – glaube hat mich damals 100 
  Fr. gekostet)
- Syndikat des Grauens (Lucio Fulci – Gorehammer, 2018 von filmArt kommend)
- Tag der Cobra (mit Westernstar Franco Nero)
- Der Teufel führt Regie (Henry Silva)
- Der Tod trägt schwarzes Leder (Giallo ähnlich mit Mario Adorf, Sleaze und 
  grandiosem Stelvio Cipriani Soundtrack)
- Die Viper (Lenzi, Milian und Merli again)
- Wenn du krepierst, lebe ich! (was für ein Titel – Franco Nero und David Hess
  Meisterwerk)
- Wild Dogs (Mario Bava Meisterwerk – erhielt ein schwaches Remake)
- Die Grausamen drei (Joe Dallesandro)
- Uno Bianca (wenn auch neuer Film, von Michele Soavi)
- Romanzo criminale (auch neuer Film)
- Suburra (neuer Film)

Es gibt weitere Titel, welche ich früher beim Kollegen gesehen habe und/oder welche von filmArt (oder anderen Labels) angekündigt wurden, welche ich noch nicht in der Sammlung habe (zudem lässt sich filmArt Jahre Zeit bis sie Ankündigungen veröffentlichen) und teilweise noch nicht kenne oder nach Erstsichtung beim Kollegen kaum mehr was weiss – z.B. Camorra - Ein Bulle räumt auf (Koch Media DVD nie gefunden, schon lange Sold Out), Der Caln, der seine Feinde lebendig einmauert (soll von filmArt kommen), Eiskalte Typen auf heissen Öfen (gäbe es von 88 Films in England – soll aber auch von filmArt kommen), Flash Solo (weiss ich nach Erstsichtung nichts mehr, X-Rated Blu Ray ist bestellt), Höllenhunde bellen zum Gebet (soll angeblich auch von FilmArt kommen – habe ich jedoch trotzdem schon als spanische DVD bestellt), Killer sind unsere Gäste (weiss ich nichts mehr von), Der Tollwütige (gäbe es von 88 Films – will ich aber auf Deutsch und offiziell = waten auf die X-Cess Veröffentlichung) oder Tödlicher Hass (die Rechte sollen vor kurzem nach Deutschland verkauft worden sein).

Anfang Januar 2018 habe ich nun begonnen, die Wunschliste abzuarbeiten. Ca. 20 Titel der 120 titellangen Liste habe ich bestellt – DVDs, Blu Ray aber auch als VHS, da es viele Titel weder auf DVD noch Blu Ray gibt (oder dt. VHS nur in zensierter Form).

Darunter war auch Special Cop in Action, der in Deutschland als Cop Hunter bekannt ist. Laut englischsprachigen Seiten handelt es sich um eine Film-Trilogie mit Star Maurizio Merli. Die Vorgänger sind: Roma violenta aka Verdammte, heilige Stadt (1975) und Napoli Violenta aka Camorra - Ein Bulle räumt auf (1976).

Der Film hat mir sehr gut gefallen. Die Story ist simpel und bringt Maurizio Merlis Figur mehrfach an den Rand der Verzweiflung, da die Gangster mit ihm spielen und er nichts machen kann. Die Hilflosigkeit kommt gut zur Geltung, wie auch die aussenstehende Meinung der Bevölkerung (negative Meinung). Politische Nebenstränge, oft im Genre auch vorkommen, gibt es jedoch nicht.

Der Film lebt von harter Action (blutige Shoot-Outs), von einem ganz stark agierenden und sympathischen Auftritt von Maurizio Merli, der dann nach eigenen Methoden handelt, um gegen die Gangster bestehen zu können (auch John Saxon, ab Mitte des Filmes vorkommend, gibt einen herrlich fiesen Bösewicht ab), von zynischen Dialogen (die sicher in einer deutschen Synchro-Fassung noch besser wirken dürften) und tollen Action-Szenen – z.B. einer ca. 5minütigen Autoverfolgungsjagd durch die Strassen und Stadt inklusive mehrerer toller Stunts.

Mir hat der Film durch und durch zugesagt und ich zähle den Film schon jetzt zu den besseren Vertretern des Genres! Klare Kaufempfehlung an alle Poliziotteschi Fans!

Infos:

O: Italia a mano armata

Italien 1976

R: Marino Girolami

D: Maurizio Merli, Raymond Pellegrin, John Saxon, Daniele Dublino, Massimo Vanni

Laufzeit der US-Blu: 101:13 Min.

Gesehen am: 11.01.18

Fassungen: Mir lag die US-Blu Ray von Dorado Films vor. Diese haben den Film nebst Weapons of Death (Blu Ray) und The Counsellor (als Bonusbeigabe, daher nur DVD) als Explosive Eurocrime Double Feature Vol. 1 veröffentlicht. Der Film liegt als Blu Ray vor (Region A, B, C) in Englisch oder Ital. (mit englischen Subs). Die Ital. Sprachfassung ist jedoch asynchron, so dass ich auf Englisch geschaut habe. Die Sprachfassung ist jedoch gut und im Vergleich zu asiatischen Filmen, welche Englisch Dubbed oft unhörbar sind, viel besser schau- bzw. hörbar. Der Film ist Uncut und die Bildqualität auf sehr gutem VHS Niveau. Dazu gibt es mehrere Booklets als Extras. In Deutschland bisher nur unter dem Titel Cop Hunter in einer stark zensierten Fassung erhältlich (ca. zwei Minuten sollen es sein). PS: Das Menü der Blu Ray spinnt – die Navigation ist je nach Player stark verlangsamt (aber funktioniert). Bekanntes Problem bei der Blu Ray…

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen