Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 12. Januar 2017

Friends Review





Friends

Story:

Ein Sohn eines reichen Millionärs (Alexander Fu Sheng) langweilt sich und entflieht seinem Dasein und freundet sich mit dem erfolglosen Maler Hua (David Chiang) und dessen Freunden an ohne seine reiche Identität preiszugeben. Einfache Leute. Hua hat ein Problem: seine Freundin (Lily Li) soll von Gangstern zur Prostitution gezwungen werden, da Schulden vorhanden sind. Mit einem Trick will Fu Sheng aushelfen, doch lockt er am Ende die Gangster auf seine Fährte und muss um sein Leben fürchten als er von diesen entführt wird…

Meine Meinung:

Fans von Jugenddramen von Chang Cheh (The Delinquent, Young People,  The Generation Gap) sei dieser Film empfohlen! Der Film bietet die typischen Chang Cheh Elemente um Freundschaft, Verrat, Action und viele Männer in einem Film (Lily Li ist die Ausnahme). Auf blutiges Sterben und/oder ein sterben wird überraschenderweise verzichtet.

Trotzdem unterhält das Drama gut. Mir hat der Film sehr gut gefallen. Die Story ist sozialkritisch aber auch nachvollziehbar. Die Actionszenen sind schön choreographiert und wirken realistisch. Ein grosses Plus Dank Choreograph Liu Chia-Liang!

Die Story ist spannend und was ich als sehr positiv hervorheben möchte ist der 70er Jahre Realismus und der starke Soundtrack, den ich sehr cool fand!

Zum Cast muss auch nicht viel gesagt werden: Lily Li hat eine sehenswerte Nebenrolle als starke weibliche Präsenz im Film (obwohl ich noch immer sage, dass ihre Nacktszene durch ein Double gedreht wurde, da man nie gleichzeitig ihr Gesicht sieht, wobei kann mich auch irren), David Chiang geht immer und Alexander Fu Sheng soll mit Friends seine erste Hauptrolle (als 19jähriger) gespielt haben! Er macht dies sehr gut und passt hervorragend in die Rolle des reichen Playboys und gewann zu Recht dazumal den New Actor Award für diese Rolle!

Fazit: Auch, wenn es diesmal für einen Chang Cheh Film harmlos zu und her geht, so ist Friends trotzdem absolutes Pflichtprogramm für Chang Cheh, Alexnader Fu Sheng und David Chiang Fans!

Infos:

O: Peng You

HK 1974

R:  Chang Cheh

D:  David Chiang, Alexander Fu Sheng, Lily Li,

Laufzeit der TW DVD: Ca. 104 Min.

Gesehen am: Ende Dez. 2017

Fassungen: Mir lag die DVD aus Taiwan vor (inhaltsgleich mit der HK DVD) = Uncut, sehr gute Bildqualität, O-Ton, englische UT! Jedoch konnte ich den Film nicht zu Ende schauen da sich der Film im letzten Viertel aufhängte und die Problem-Stelle nicht durch Kapitel springen, Neustart, spulen etc. übergangen werden konnte. Schon die zweite Deltamac DVD aus Taiwan einer Shaw Brothers Film mit dem Problem – zum Glück konnte ich den Film dann via Ziieage Box (ca. 800 Filme auf einer Box) zu Ende schauen! Die dt. Fassung (bisher nur VHS) sind nicht zu empfehlen da stark an Handlung und auch Action zensiert (Dt. Fassung = 74 Min., Uncut = 104 Min.).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen