Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 12. Januar 2017

Krampus Reviews





Krampus

Story:

Eine Weihnachtsfeier wird zu einem Überlebenskampf nachdem der Krampus und seine Monster die Familie heimsuchen…

Meine Meinung:

Krampus ist ein Film der u.a. auch einer deutschen Volkssage basiert. Phantastische Filme über Weihnachten kann es nach meinem Geschmack gar nicht genug geben.

Der Kollege hat den Film in den Kinos gesehen und daher wusste ich in etwa um meine Erwartungen. Für einen Billigkauf (Film gibt es nun ja schon fast geschenkt wie viele 08/15 Filme, wenn man einfach Geduld hat und wartet) war der Film okay. Die Familie hat teilweise genervt aber das wusste ich vorher und konnte meine Erwartungen anpassen.

Im Grunde wird die Familie und der Zusammenhalt wie zu Spielberg (Jaws als Beispiel) Zeiten zelebriert und der Film erinnert im positiven an Critters oder Gremlins! Der Film nimmt sich für die Entwicklung der Story und die Figuren mehr Zeit als in vielen neuen Filmen.

Langsame Storyentwicklungen finde ich gut und was den Film sehr cool macht ist der 80er Jahre Nostalgie Bonus (plus eben Setting: Weihnachten, Schnee, Kälte, sich vor Gefahr versteckten und einschliessen…)! Die Effekte, Kreaturen und Masken sind bis auf wenige Ausnahmen nicht am PC entstanden und jede Szene mit Krampus oder einem anderen mechanischen Monster waren sehenswert, cool und atmosphärisch. Gibt grosse Pluspunkte und sind die klaren Highlights des Filmes! Wenn die Familie im letzten Viertel gegen Massen von Monstern ankämpfen muss und viele Gegenstände der Wohnung kaputt und/oder als Waffen eingesetzt werden so wirkte das mehr als nur einmal an Gremlins.

Das Ende (kein wirkliches Happy End) hat mir auch gefallen, so das sich sagen muss: kurzweilig und okay, aber kein Meisterwerk! Der Nostalgie Bonus und die stimmigen, altmodischen Effekte mit viel Charme sind die klaren Highlights des Filmes und machen Krampus zu einem gewissen Teil sehenswert!

Infos:

O: Krampus

Neuseeland, USA 2015

R:  Michael Dougherty

D:  Allison Tolman, Toni Collette, Adam Scott, David Koechner, Conchata Ferrell

Laufzeit der dt. DVD: 93:40 Min.

Gesehen am: 20.12.16

Fassungen: Mir lag die dt. DVD vor = Uncut (FSK16), sehr gute Bild- und Tonqualität, O-Ton und dt. UT vorhanden. Ebenso ein Wendecover ohne FSK Logo auf dem Frontcover.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen